Wagyu Zucht

Unsere zuchttiere und Ziele


Unsere Zuchtziele für die Rasse Wagyu sind gute Muttereigenschaften, wie Leichtkalbigkeit und ein ruhiges Gemüt, bei gleichzeitigem Erhalt der hohen Fleischqualität.

 

Um diese Ziele zu erreichen, setzen wir auf internationale Top Genetik aus den USA und Australien. Diese spiegeln sich auch in den Pedigrees unserer Tiere wieder.

 

Mit der Zucht von Wagyu Rindern begannen wir Anfang 2019, als wir die beiden Jungrinder May Sixty und WM Yasu 266 zukauften.

 

Vater von May Sixty ist der berühmte Doublesixty K0473. Die Mutter hat mit Eikichi einen Nachkommen des berühmten Yasufuku 930 im Pedigree, der die 3 besten Marmorierungsbullen in Japan hervorbrachte. Unverfälschte australische Genetik mit Spitzenwerten AA im SCD und BC im Exon 5 Test. Sie wurde als Embryo, aus der bekannten australischen Goorambat-Zucht, nach Deutschland impotiert.

 

WM Yasu 266 ist eine Tochter des in Deutschland sehr selten eingesetzten US Bullen TF Yasutani 1012. Ihre Mutter ist eine LMR Itomoritaka Tochter, die über Hirashigetayasu 001 direkt auf die Zuchtkuh Misako 100 zurückgeht. Sie besitzt mit AA-10 im SCD und BB im Exon-5 Test beste Werte für Marmorierung und Tenderness.

 

Im Mai 2020 kauften wir auf dem Wagyu Spring Sale in Münster das Rind Sakura 917.

Sie war die allererste Tochter von CHR Michiyoshi II auf einer Auktion. Dieser Michiyoshi II ist der Vollbruder des originalen Michiyoshi, von dem kein Sperma mehr verfügbar ist. Michiyoshi II vererbt tolle Fleischmarker, wie Sakura 917 mit AA-7 und BC zeigt. Ihre Mutter ist die Vollschwester von Elvis 124, dem Europachampion 2017 der Rasse Wagyu.

 

Das erste Kälbchen von unserer Sakura haben wir Anfang Mai 2021 bekommen. Die kleine heißt Sakura 543. Ihr Vater ist der Kenhanafuji Sohn Kenny 332.


v.l.n.r. May Sixty, Yasu 266 und Sakura
v.l.n.r. May Sixty, Yasu 266 und Sakura
Sakura 543 im Mai 2021
Sakura 543 im Mai 2021

All unsere Zuchttiere sind selbstverständlich auch im deutschen Herdbuch registriert.