Unsere Geschichte

Unser hof im wandel der zeit


Den Hof an der Oldendorfer Landstraße 13 bewirtschatet unsere Familie bereits seit 10 Generationen, oder anders gesagt, seit 1699. In diesem Jahr heiratete unser Urahne Frerk Höllings die Witwe des ein Jahr zuvor verstorbenen Hofbesitzers. Damals hatte der Hof noch die Anschrift Oldendorf 12, da die Höfe einfach der Reihe nach nummeriert wurden, in der sie erbaut wurden.

 

Im Jahre 1957 heiratete Hans Müller, aus Hambergen, auf den Hof ein und seitdem trägt der Hof wie auch unsere Familie den Namen Müller. Der Hof wird seit je her als landwirtschaftlicher Familienbetrieb geführt und wir hoffen, dass es noch lange so bleiben wird.

Fingen unsere Vorfahren noch klein als 1/6 Höfner mit nur wenigen Hektar Land an, bewirtschaften wir heute ca. 80 ha Land, welche sich jeweils zur Hälfte in Acker und Grünland aufteilen. Lange Zeit wurde der Betrieb, wie alle anderen auch, als Gemischtbetrieb geführt. Es gab also Schweine, Rinder, Hühner und Pferde, für die Feldarbeit, hier auf dem Hof.

Bauernhaus, etwa 130 Jahre alt, aus dem 19. Jahrhundert
Foto des alten Wohnhauses zwischen 1840 und 1870 erbaut.


Nach der Hofübernahme von Hans Müller wurde der Hof modernisiert. So wurde zum Beispiel das Wohnhaus Ende der 1960er Jahre neu erbaut. Gleichzeitig erfolgte der Anschluss des Rinderstalls an das Wohnhaus.

Bauernhof von 1978, Milchviehbetrieb in Niedersachsen
Foto von ca. 1978 mit neuem Wohnhaus.

Als dann 1983 ein Boxenlaufstall mit 60 Liegeplätzen und Melkstand für die Milchkühe gebaut wurde, erfolgte die Spezialisierung auf die Milchviehhaltung, welche auch heute noch unser Hauptbetriebszweig ist. Ende der 80er und Anfang der 90er wurden dann noch 4 Siloplatten und eine Maschinenhalle gebaut.

Milchviehbetrieb in den 90er Jahren. Kleiner landwirtschaftlicher Betrieb
Foto von 1993 mit Boxenlaufstall, Maschinenhalle (links am Bildrand) und den im Bau befindlichen Siloplätzen

Der nächste und bisher letzte größere Umbau erfolgte 2012. Der Boxenlaufstall wurde um 32 Liegeboxen und einen offenen Laufhof für die Kühe erweitert. Dazu wurde die Maschinenhalle ausgebaut und es wurde eine weitere Siloplatte gebaut.

Landwirtsschaftlicher Betrieb im 21. Jahrhundert. Milchviehbetrieb mit Mutterkuhhaltung in Niedersachsen
Unser Hof 2020